Service-Hotline: 07345 - 50 63 96 Kauf auf Rechnung
Richtige Haltung beim Sling Training

Trainingshinweise zum richtigen Sling Training

Allgemein

Jede Trainingseinheit mit dem Sling Trainer sollte schmerzfrei erfolgen. Sollten Schmerzen oder Unwohlsein auftreten, beenden Sie die Übung sofort. Wenn Sie mit dem Training fortfahren, wählen Sie eine leichtere Übungsvariante. Bei Schmerzen im Rückenbereich ist entweder die gewählte Übung zu belastend oder Ihre Körperhaltung muss korrigiert werden.

Aufwärmen

Wärmen Sie sich vor jedem Training auf. Gehen oder Laufen auf der Stelle aktiviert das Herz-Kreislaufsystem und bereitet Sie auf die anstehende körperliche Belastung vor. Steigen Sie mit reduzierter Belastung in Ihr Trainingsprogramm ein und steigern Sie erst, wenn Ihre Muskeln optimal erwärmt sind. Stimmen Sie Ihr Aufwärmprogramm immer auf Ihren Leistungsstand ab.

Atmung

Die richtige Atmung spielt beim Training eine wichtige Rolle. Atmen Sie ruhig und gleichmäßig. Halten Sie während des Trainings nicht die Atmung an und verfallen Sie nicht in eine Pressatmung.

Richtige Körperhaltung

Ihr Körper sollte sich immer in einer Linie befinden. Spannen Sie hierzu bei allen Übungen Ihre Rumpfmuskulatur an, in dem Sie den Bauchnabel in Richtung Wirbelsäule ziehen und die Gesäßmuskulatur anspannen. Ihr Becken richtet sich leicht auf und Ihre Wirbelsäule gelangt in eine neutrale Position. Vermeiden Sie bei allen Übungen eine Hohlkreuzhaltung und lassen Sie Ihren Rücken nicht durchhängen. Ziehen Sie die Schultern etwas nach hinten und dann nach unten, dadurch richtet sich Ihr Brustkorb auf. Ihre Gelenke sollten immer leicht angewinkelt sein. Spannen Sie immer bewusst die Muskelgruppe der entsprechenden Übung an. Achten Sie darauf, dass die Gurte nicht an Ihrem Körper reiben, denn dies kann zu Verletzungen führen.

Nach oben